Rio Guadiana

Der Rio Guadiana ist im Süden ab Pomerão bis zur Mündung in den Atlantik der Grenzfluss zwischen Portugal und Spanien. Die Landschaft beidseitig des Fusses ist sehr hügelig und meist sehr trocken. Teilweise Naturschutzgebiet bietet diese Hügellandschaft kilometerlange Wander- und Offroadwege, die befahren werden dürfen.

Immer wieder führen die Wege so nah am Guadiana entlang, dass man eine grandiose Aussicht auf den Fluss und seine Uferlandschaft hat.

Spannend sind auch die Serra-Landschaften der größeren Nebenflüsse, wo die Wege oftmals durch furten führen. In den regenreichen Wintermonaten gibt es dort auch richtig viel Wasser.

Im wesentlichen wird das Land als Weideland für Ziegen und Schafe benutzt. Aber für den geduldigen Beobachter gibt es dort auch viele Vögel zu beobachten, bis hin zu einem seltenen Adler.

Mit dem Motor- oder Segelboot kommt man von der Mündung bei Villa Real de Sant Antonio bis zu Alcutim oder bis Pomerão, je nach Wasserstand.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s