Ruinen – Tote Gebäude, lebendige Geschichten

Ruinen, insbesondere wenn sie noch Gebrauchsgegenstände enthalten, legen beredt Zeugnis von vergangenen Lebensformen ab. In Portugal werden Ruinen erst dann abgerissen, wenn an der Stelle etwas Neues entstehen soll. So findet man über das ganze Land verteilt verlassene Gehöfte, Dörfer und gewerbliche Ruinen. Auf dem Land gibt es viele Ruinen, in denen sich noch Gebrauchsgegenstände finden. In einem Dorf lagen in den verfallenen Hütten sogar noch Strohsäcke in den Schlafräumen. Auch die Wassermühlen enthalten oft noch Teile des ehemals funktionierenden Innenlebens.

Die Ruinen sind als Fotoobjekte interessant; oft eingewachsen oder umgeben von verwilderten, ausufernden ehemaligen Kulturpflanzen. So entfaltet der Zerfall eine besondere Schönheit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s